Kroton: Zimmerpflanze des Monats Oktober 2020

Die Geschichte von Kroton
Grün, gelb, rot, orange, braun, lila, schwarz - mit dem extravaganten Kroton kann man den Herbst zum Leuchten bringen. Es ist eine sehr auffällige Pflanze mit dicken, glänzenden Blättern, die ausstrahlen, dass die Natur einen außergewöhnlich guten Tag hatte, als sie diese Schönheit hervorgebracht hat. Am bekanntesten ist der bunte Kroton, aber es gibt auch Arten deren Blätter nur gelb-grün gemustert sind. Man kann zwischen kleinen und großen Blättern wählen und es gibt auch eine Art mit schmalen, welligen Blättern. Der Kroton ist eine der wenigen Blattpflanzen, die direktes Sonnenlicht vertragen kann. Der botanische Name lautet Codiaeum variegatum, aber der Name Kroton ist so bekannt, dass dieser in Richtung Konsument verwendet wird.

Herkunft 
Der Kroton wächst auf dem Festland von Südostasien und auf dem indischen Archipel, unter anderem in Indonesien. In vielen Ländern wird die Pflanze als Sichtschutz verwendet, Kroton kann in diesen Gebieten recht hoch werden und sich zu einem verholzenden Strauch entwickeln. Als Zimmerpflanze findet man in der Regel mittlere bis große Exemplare. Der Name leitet sich vom griechischen Wort „Kroton“ ab. Dieses bedeutet „Zecke“ und spielt auf Form und Aussehen der Pflanzensamen an. Codiaeum gehört zur Familie der Euphorbiaceae,  genau wie andere bekannte Zimmerpflanzen, zum Beispiel Weihnachtsstern und Christusdorn.

Sortimentsauswahl Kroton
Es gibt viele verschiedene Erscheinungsformen, von groß bis klein, darunter Sorten mit unterschiedlichen Blattformen und Blattzeichnungen. Sie alle gehören zur Art C. variegatum. Die Artbezeichnung bedeutet „bunt“ oder „abwechslungsreich“ und bezieht sich auf die vielfarbigen Blätter. Einige der großblättrigen Sorten sind es: Excellent, Petra, Norma, Mrs. Iceton, Nervia, Tamara und Wilma. Zu den kleinblättrigen Sorten gehören: Gold Star, Gold Finger, Gold Sun, Mammi und Yellow Banana. 

Darauf sollten Sie beim Kauf von Kroton achten:

  • Pflanze, Pflanzenaufbau und Topf müssen optisch in einem guten Verhältnis zueinander stehen. 
  • Achten Sie auch auf die Form: Kopfsteckling, Stämmchen (einfach, geflochten oder gedreht wie ein Korkenzieher), verzweigt oder unverzweigt, Strauch, Tuff (mehrere Pflanzen einer Art, in einem Topf).
  • Produktinformationen und Pflegehinweise sollten sich an der Pflanze beizufügen. Darauf sollte unter anderem stehen, dass der Milchsaft in den Stielen des Krotons leicht giftig ist. 
  • Der Topfballen des Krotons muss gut durchwurzelt sein und die Blätter müssen ausreichend abgehärtet sein. Es kann manchmal durch Lichtmangel zu Blattfall kommen (besonders im Winter). Blattspitzen oder -ränder können durch eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit (RH) eintrocknen. 
  • Die Pflanze sollte frei von Krankheiten und Schädlingen sein, achten Sie vor allem auf Woll-, Napf- und Schildläuse. 
  • Kroton ist kälteempfindlich, die Temperatur sollte nicht unter 12 – 15° Celsius sinken. In den kalten Monaten muss darauf besonders geachtet werden, und die Pflanzen sollte während des Transports in eine Schutzhülle verpackt werden.

Pflegetipps für Konsumenten

  • Kroton steht gern hell und sonnig. Die Pflanze sollten aber zuerst an einen sonnigen Ort gewöhnt werden, damit die Blätter keinen Sonnenbrand bekommen.
  • Der Topfballen darf nie ganz austrocknen, das Gießwasser darf auch im Winter nie zu kalt sein, da dies zu Blattfall führen kann. 
  • Kroton liebt eine Dusche oder ein Besprühen der Blätter, im Sommer kann die Pflanze während eines Regenschauers auch draußen stehen. 
  • Gelbe oder hässliche Blätter können entfernt werden.
  • Wenn die Pflanzen zu hoch werden oder nicht schön gewachsen sind, kann man sie zurückschneiden, am besten während der lichtarmen Wintermonate. 
  • Einmal im Monat Zimmerpflanzendünger geben. 
  • In den Wintermonaten sollten die Pflanze eine Weile an einem kühleren Ort stehen (bei mindestens 15°C), damit sie eine Ruhephase einhält. 
  • In den Sommermonaten kann der Kroton auf der Terrasse oder dem Balkon stehen, solange die Temperatur nicht unter 15° Celsius fällt.

Verkaufs- und Präsentationstipps 
Kroton passt zum urbanen Wohntrend, bei dem die Dinge nicht in Form gebracht werden, sondern sich entfalten können. Die Pflanze verkörpert mit ihren bunten Farben vielmehr einen Hauch Streetstyle. Präsentieren Sie Kroton in einer schönen recycelten Dose, in einem Topf aus recycelten Autoreifen oder in einer Basis, die ebenso bunt ist wie die Pflanze selbst. Es darf der Industrielook und ein richtig starker Aufritt sein, um die Pflanze zu einem modernen Blickfang zu machen. 

Bilder von Kroton
Sie können untenstehende Bilder kostenlos downloaden und unter der Quellenangabe Pflanzenfreude.de verwenden.

Poster Kroton
Über den untenstehenden Link können Sie das Poster herunterladen.

Poster Kroton A1

Kroton: Zimmerpflanze des Monats Oktober 2020
Kroton: Zimmerpflanze des Monats Oktober 2020
Download image