„Connect the Story“ – Trend 2016

Naturverbundenheit und Ausgewogenheit sind die Hauptmotive von „Connect The Story“, sodass die von der Natur inspirierte Funktionalität eines Raumes einen harmonischen Rückzugsort ergibt. Damit aus dem Gesamtbild erzählbare Geschichten entstehen, werden Objekte besonders sorgfältig ausgewählt. 

Farben, Formen & Materialien

In der Farbpalette von „Connect The Story“ dominieren Weiß und Grün. Ähnlich frische und fröhliche Töne werden mit Marsala-Rot kombiniert. Bei der Auswahl von Materialien ist Natürlichkeit, Ruhe und Wärme der Leitfaden. Keramiken und Terrakotta, Baumwolle und Leinen, Leder und transparentes Glas sind daher wichtige Pfeiler dieses Trends. Die zentrale Form von „Connect The Story“, der Kreis, trifft auf unregelmäßige Karos und Streifen. 

Inszenierung auf der IPM in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Deutscher Floristen

Indoor

Für diesen Trend werden ungewöhnliche Blattpflanzen mit einer interessanten Züchtung ausgewählt, die einen Kontrast zu den strengen Formen von „Connect The Story“ darstellen. Dazu zählen Aloe, Gardenie, Jasmin, Venusfliegenfalle, Zimmerbäume wie Elefantenfuß oder Drachenbaum, Stephanotis, Zwergpfeffer und Zyperngras. Zu den in Weiß und Grün gehaltenen Pflanzengruppen gesellen sich charakteristische Blumen wie Gladiolen, Frauenmantel, Freesien, Lilien, Spider-Chrysanthemen, Traubenhyazinthen und Tulpen.

Outdoor

Im Trend „Connect The Story“ erzählt der Garten eine Geschichte und es gibt viel zu entdecken. Vielfalt, Harmonie und eine lässige Nonchalance sind Merkmale des Trends. Verschiedene Sorten einer einzelnen Pflanzenart werden wiederholt genutzt, klare Formen und edles Grün wechseln sich regelmäßig ab. Azalee, Gartengießblatt, Akelei, Kalkaster und Taubenbaum erwecken den Eindruck von natürlicher Unberührtheit.

Offizielles Kampagnenmaterial Blumenbüro - Bildnachweis Pflanzenfreude.de
Download image