Sprechen Sie mit Blumenbüro Holland

Blumenbüro Holland auf der Trade Fair Aalsmeer

Auf der Royal FloraHolland Trade Fair vom 9. - 11. November in Aalsmeer wird Blumenbüro Holland mit einem eigenen Begegnungsbereich vertreten sein (Stand Nr. 7.30). Am Stand dreht sich alles um Kampagnen und Fachwissen. Unsere Kollegen sprechen gerne mit Besuchern über den Nutzen und die Bedeutung kollektiver Werbung für Blumen und Pflanzen. Außerdem werden die neuesten Erkenntnisse über Verbraucherverhalten und -präferenzen präsentiert. 

Am Mittwoch und Donnerstag gibt es kurze Präsentationen über Verkaufsförderung, Online-Entwicklungen und Nachhaltigkeit in der Sicht des Konsumenten. Unbedingt sehenswert ist die Selfie-Wand. Hier können sich die Besucher vor bunten Blumen und Pflanzen verewigen und das Bild auf ihren eigenen Social-Media-Kanälen teilen. 

Die Geschichte von Blumenbüro Holland
Vor dem Hintergrund von Kampagnen, Werbespots und anderen Werbeaktivitäten zeigt das Blumenbüro, wie es seit 1980 kontinuierlich daran arbeitet, den Konsumenten dazu zu bringen, mehr und mehr Blumen und Pflanzen zu kaufen. Um effektive Kampagnen zu entwickeln, untersucht das Blumenbüro Holland seit Jahren Kaufverhalten und Vorlieben von Konsumenten. Wissen, das mit Produzenten und Händlern im Blumenzuchtsektor geteilt wird. So auch bei dieser Royal FloraHolland Trade Fair: Am Mittwoch und Donnerstag können Besucher an kurzen Präsentationen zu aktuellen Themen teilnehmen. 

Präsentationen (Niederländisch)
An beiden Tagen wird Ivo van Orden, Leiter des Aktivierungsteams, Interessierte darüber informieren, wie die Verkaufsförderung funktioniert. Dabei berichtet er von den Erfahrungen, die er bei verschiedenen Verkaufsförderungsmaßnahmen in den Geschäften gemacht hat. Dazu gehören auch die Ergebnisse aktueller Analysen in Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Königreich. „Was beeinflusst die Verbraucher am Verkaufsort? Die Studie zeigt, welchen Einfluss z. B. Sortiment, Verpackung und Präsentation haben“, sagte Van Orden. 

Guy Sie, Social Media Marketer bei Blumenbüro Holland, erläutert in seiner Präsentation aktuelle und zukünftige Entwicklungen. „In der Online-Welt passiert viel. Es entstehen neue Social-Media-Plattformen und längerfristig ist so etwas wie „Metaverse“ geplant. Seien Sie sich dieser Entwicklungen bewusst, um sich auf sie vorzubereiten", lautet seine Empfehlung. 

Wenn Sie wissen möchten, wie der Konsument die Nachhaltigkeit von Blumen und Pflanzen bewertet, sind Sie herzlich eingeladen, an beiden Tagen an der Präsentation von Esther de Waard (Manager Strategie & Kampagne) und Monique Kemperman (Kampagnenmanager) teilzunehmen. Sie präsentieren die Ergebnisse einer aktuellen Studie, die das Blumenbüro in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich und Großbritannien in Auftrag gegeben hat. „Der Konsument möcht sich auf nachhaltige Blumen und Pflanzen umstellen, stößt aber immer noch auf einige Hindernisse. Daran muss unsere Branche arbeiten.“

Selfiewand
Am Stand können die Besucher auch aktiv werden. Vor einer bunten Wand aus Blumen und Pflanzen können sie ihre Anwesenheit festhalten und über ihre eigenen Social Media-Kanäle teilen.

Präsentationen Blumenbüro Holland, Stand 7.30 (Niederländisch)
Mittwoch 9. und Donnerstag 10. November 

  • 11.00 - 11.30: Der Einfluss von Verkaufsförderungen, von Ivo van Orden.
  • 14.00 - 14.30: Die Zukunft von Online, von Guy Sie.
  • 16.00 - 16.30 Uhr: Wie der Konsument Nachhaltigkeit in Bezug auf Blumen und Pflanzen bewertet, von Esther de Waard und Monique Kemperman

                  
Oktober 2022