Best practice: Influencer Marketing – Digitale Meinungsführer als Botschafter für Blumen und Pflanzen

Multiplikator-Effekte generieren ist das Erfolgsrezept für Influencer Marketing. Von Instagram Initiativen bis hin zu langfristigen Ambassador-Programmen bietet diese Form des Marketings eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Glaubwürdigkeit der Blogger innerhalb ihrer Community und ihre Reichweiten für die Platzierung der eigenen Botschaften zu nutzen.

Kaum ein Thema hat in der letzten Zeit für so viele Gesprächsstoff in der Kommunikationsbranche gesorgt wie Influencer Marketing. Bei dieser jungen Form des Marketings arbeiten Marken mit digitalen Meinungsführern zusammen und nutzen diese als Multiplikator, um Kampagneninhalte und Botschaften innerhalb der Zielgruppe zu platzieren. Besonders wirkungsvoll sind Kooperationen mit Influencern, die ein organisches Wachstum verzeichnen, also ihre Follower-Zahlen rein durch ihre Inhalte aufbauen konnten und nicht auf bezahlte Kontakte zurückgreifen – und dadurch eine besonders loyale Communities haben.

Ähnlich wie klassische Medien versorgen Blogger ihre Leser mit relevanten Inhalten. Im Gegensatz zu Zeitschriften und Magazinen haben Blogs oftmals einen persönlichen Touch. Der Content wird zusätzlich über Social-Media-Kanäle wie Instagram verbreitet, sodass die Influencer sich eine loyale Followerschaft aufgebaut haben. Die neue Generation erreicht ihre Fans sogar lediglich über Instagram, Facebook und Co.

Allen Influencern gemein ist ihre Nähe zur eigenen Community. Sie geben auf ihren Kanälen persönliche Einblicke in ihren Alltag und lassen ihre Follower mit Tools wie Instagram Stories oder Snapchat daran teilhaben. Die direkte Interaktion verleiht ihnen eine hohe Authentizität. Laut einer im Auftrag von Influry von Goldmedia durchgeführten Studie sind Influencer für Internet-Nutzer aller Altersgruppen eine der glaubwürdigsten und damit einflussreichsten Informationsquellen nach Empfehlungen von Freunden und Kundenbewertungen.

Generische und emotionale Produkte wie Blumen und Pflanzen bieten die ideale Plattform für spannende Kampagnen mit Influencern. Produktplatzierungen werden im Rahmen von Instagram Initiativen umgesetzt, um punktuell eine hohe Sichtbarkeit innerhalb der Community zu schaffen. In der laufenden „Flower Agenda“-Kampagne kooperiert Tollwasblumenmachen.de unter dem Motto „Flower Lifestyle“ auf monatlicher Basis mit vier Influencern, die es verstehen, Blumen in ihrem ganz eigenen Lebensumfeld in Szene zu setzen und entsprechend auf ihren Kanälen zu präsentieren. Neben den reichweitenstarken Lifestyle-Influencern wie Stilreich und Lena Terlutter präsentieren die Sportschuh-Liebhaber von Sneakerzimmer und die Food-Bloggerin Tricky Tine Blumen in einem überraschenden und unerwarteten Umfeld. Jeden Monat erreichen die Influencer so über 420.000 Kontakte.

Nachhaltige Ergebnisse werden mit längerfristigen Ambassador-Programmen erzielt, bei denen Influencer zu Botschaftern werden. Im Rahmen der Kampagne „Zimmerpflanze des Monats“ agiert die Berliner Bloggerin Jules Villbrandt von Herz & Blut als Pflanzenbotschafterin für das Jahr 2017, produziert regelmäßig Bilderstrecken zu den Zimmerpflanzen des Monats und besucht im Auftrag von Pflanzenfreude.de befreundete Blogger zu Hause. Die entstandenen Bilder und Geschichten ergänzen das vorhandene Kampagnen-Material. Inhalte, Bildsprache und Leserschaft des Blogs und der Social-Media-Kanäle stellen die ideale Plattform dar, um die Zielgruppe des „Individualistic Performer“ effektiv zu erreichen. Die Bekanntheit von Herz&Blut innerhalb der kreativen Szene Berlins wird mit von Jules Villebrandt organisierten Workshops optimal genutzt, um Multiplikator-Effekte zu erzielen: Alle Postings im Zusammenhang mit der Botschafterin erreichten bisher eine Gesamtreichweite von über einer Millionen Kontakten. 

Für die Kampagne rund um Outdoor Plants kooperiert Pflanzenfreude.de mit der Hamburger Instagramerin Melodie Michelberger. Sie platziert das Thema der Garten- und Balkongestaltung innerhalb der Zielgruppe, auf eine Art und Weise, die den Bedürfnissen entspricht: modern, qualitativ hochwertig und inspirierend. Als besonderes Highlight leitete Melodie Michelberger außerdem einen Pflanzen-Workshop im Rahmen der Green Day Break von Pflanzenfreude.de. Dabei wurde der Innenhof des Kölner Cafés und Coworking-Space Wndrfuel in eine grüne Oase verwandelt, tägliche Events lockten Besucher an. Als prominentes Sprachrohr schaffte sie Aufmerksamkeit für das Event und generierte Interesse beim anvisierten Zielpublikum. 

 

Lena Terlutter für "Flower Lifestyle"