Es ist so weit: Die Hortensie ist wieder da - Wenn sie ihre Blüten blicken lässt, ist der Frühling offiziell angekommen

Große Blütenschirme, märchenhafte Farben, Schönheit im Überfluss – wenn es Hortensien gibt, hat der Frühling wirklich begonnen. Mit ihren zahlreichen, großen Blüten verzaubert die Zimmerhortensie jeden Raum und hinterlässt gute Laune. Der Muntermacher erinnert auf Anhieb an lange, helle Frühlingstage und eine sommerliche Atmosphäre. 
 

Die Sonne strahlt hell und warm durch die Fenster und belebt nach der langen Winterzeit tapfer ihre Umgebung. Ein leichter, süßlicher Duft liegt in der Luft, der typisch ist für laue Frühlingstage. Maßgeblich beteiligt an der Entstehung dieser Atmosphäre ist die Hortensie. Der beliebte Blütenstrauch verzaubert mit seinen opulenten Blüten in überraschenden Farben seine Umgebung und macht Lust auf mehr: mehr Sonne, mehr Frische, mehr Farben.
 

Das Blütenchamäleon ist in Nuancen wie Weiß, Blau, Rosa, Violett, Rot oder Grün erhältlich. Zusätzlich zu ihrer großen Farbauswahl hat die Zimmerpflanze eine ganz besondere Eigenschaft: Die Blütendolden der Hortensie können ihre Farbe ändern. Je nach pH-Wert der Erde zeigen sich diese intensiver oder etwas blasser. 
 

Die in Süd- und Ostasien sowie Nord- und Südamerika beheimatete Hortensie ist eine sehr beliebte Zimmerpflanze. Durch ihr charmantes Auftreten kreiert sie eine romantische Umgebung. Da sie allein durch ihr pompöses Aussehen ein wahres Blütenspektakel zaubert, bedarf es einen minimalen Aufwand, um die Hortensie in Szene zu setzten. Sie lässt sich gut mit grauen oder braunen Terrakottatöpfen oder blauen Porzellanschalen kombinieren. Auch verspielt in einem modernen DIY aus Papiertüten kommt die Eleganz der Pflanze perfekt zur Geltung. Neben ihrer glamourösen Ausstrahlung symbolisiert die Hortensie Anmut, Schönheit und Fülle. Zu alldem steht sie für Dankbarkeit und aufrichtige Gefühle und ist deshalb ein beliebtes Geschenk zum bevorstehenden Muttertag.
 

Pflegehinweise:

  • Der botanische Name „Hydrangea“ bedeutet so viel wie „Wasserkanne“. Diese Bezeichnung kommt nicht von ungefähr, denn die immer durstige Zimmerpflanze benötigt viel Flüssigkeit, um zu erstrahlen.
  • Um eine besonders üppige Blüte zu ermöglichen, nimmt sie zusätzlich dankbar alle ein bis zwei Wochen eine Düngerzufuhr an.
  • Sollte sie dennoch den Kopf hängen lassen, lässt sie sich mit genügend Wasser wieder aufpäppeln.
  • Eine ausgetrocknete Pflanze kann zum Beispiel in ein Wasserbad getaucht werden, damit sicher der Wurzelballen gut vollsaugen kann. Ist die Erde gut durchfeuchtet, das überschüssige Wasser gut abfließen lassen, bevor sie wieder in den Übertopf gestellt wird.
  • Die Hortensie zieht einen hellen bis halbschattigen Ort der vollen Sonne vor.

 

Blaublühende Hortensie
Download image