Exotisches Flair für Zuhause – Bromelien machen Lust auf Sommer, Sonne und Samba

Bromelien zählen zu den beliebtesten Topfpflanzen, die wohl bekannteste Vertreterin ihrer Art ist die Ananas. Doch es gibt von der schwungvollen Latina noch viel mehr Sorten in unterschiedlichen Farben und Formen. Damit entspricht die Bromelie allen Geschmäckern und Wohnstilen und bringt in jede Art von Interieur eine gehörige Portion Urlaubsstimmung.

In der freien Natur ist die Bromelie vor allem in Mittel- und Südamerika zu finden. Das sieht man ihr auch hierzulande an. Die Pflanzenschönheit vereint alles, was südamerikanische Lebensfreude ausmacht: eine schier unendliche Farbvielfalt, eine extravagante Ausstrahlung und nicht zuletzt heitere Gelassenheit, denn die Bromelie ist hinsichtlich ihrer Pflegebedürfnisse einfach zufriedenzustellen. 

Ihr größter Pluspunkt ist zweifelsohne ihr exotischer Look, der im Nu karibisches Sambafeeling in den eigenen vier Wänden verbreitet. Die Farben der Bromelienblüte reichen von Gelb über Orange und Rot bis hin zu Violett. Zudem gibt es sogar mehrfarbige Blüten. Für das perfekte Sommerflair sorgt eine Mischung aus verschiedenen Bromeliensorten, die entweder zusammen in einem großen Topf gepflanzt werden oder nebeneinander in farbenfrohen Übertöpfen zur Geltung kommen.

Bromelien blühen nur ein einziges Mal, dafür aber lange: Zwischen drei und sechs Monaten dauert ihre Blütezeit, während der sie ihre ganze exotische Farbkraft entfalten. Danach besteht die Möglichkeit, eigene kleine Bromelienpflanzen zu kultivieren, an denen wiederum Blüten entstehen können. Denn nach der Blüte erscheinen an der Basis der Pflanze kleine Seitentriebe. Diese sollten so lange wachsen, bis sie ungefähr die Hälfte der Größe der ursprünglichen Pflanze erreicht haben. Danach werden sie zwei Wochen lang über den Kelch gewässert, bevor sie inklusive der Wurzel abgeschnitten und in einen eigenen Topf gepflanzt werden. Nach circa einem Jahr ist die selbst gezogene Bromelie dann blühreif. Mithilfe eines reifen Apfels und einer Plastiktüte kann beim Austreiben der Blüte nachgeholfen werden: Dazu wird der Apfel einfach in das Herz der Pflanze gelegt bevor sie mit einer übergestülpten Plastiktüte verschlossen wird. Nach etwa drei Wochen können die Plastiktüte und der Apfel wieder entfernt werden und nach weiteren acht bis sechszehn Wochen erscheint schließlich eine neue farbig leuchtende Bromelienblüte. 

Was ihre Pflegebedürfnisse angeht, ist die Bromelie anspruchslos: Sie sollte lediglich regelmäßig über den Kelch und nicht über die Erde im Pflanzgefäß gegossen werden. Auf Pflanzendünger kann gänzlich verzichtet werden. Als Standort bevorzugt sie einen hellen, nicht allzu sonnigen Platz. An besonders heißen Tagen kann man die Bromelie zusätzlich in ihrem Übertopf in eine Schale mit Wasser stellen und das Wasser einfach verdunsten lassen. In der freien Natur holt sich die Bromelie ihre Feuchtigkeit und Nährstoffe auch einfach aus der Luft und das kann in Haus oder Wohnung genauso funktionieren.

Weitere Informationen und Inspirationen rund um die Bromelie gibt es auf bromelia.info

Über Kooperation Bromelie 

Die Bromelie ist wirklich eine Pflanze von heute. Eine individuelle und eigenwillige Erscheinung mit einer langen Lebensdauer, bei der Pflegemaßnahmen so gut wie überflüssig sind. Es gibt im Handel mehr als achtzig verschiedene Bromelien-Arten, die zu den aktuellen Einrichtungstrends passen. Die Kooperation Bromelie, ein Kooperationsverband der niederländischen und belgischen Bromelienerzeuger und –züchter, möchte ihre Begeisterung für die Bromelie teilen. Aus diesem Grund bietet sie Inspirationen und Informationen an, um den Konsumenten die Schönheit und Vielseitigkeit der Bromelie mit ihrer lebhaften und kraftvollen Ausstrahlung erleben zu lassen. www.bromelia.info

Abdruck honorarfrei mit Angabe der Bildquelle „Bromelia.info“, Beleg erbeten

Pressekontakt:
Zucker.Kommunikation GmbH 
Team Blumenbüro
Torstraße 107, 10119 Berlin
Fon: 030 / 247 587-0, Fax: 030 / 247 587-77
Mail: pflanzen@zucker-kommunikation.de 
Web: www.zucker-kommunikation.de