Studie beweist die positive Wirkung von Blumen – Lieblingsblumen machen glücklich!

In einer neurowissenschaftlichen Studie wurde nun bestätigt: Blumen haben positive Auswirkungen auf das menschliche Gehirn. Bemerkenswert ist dabei insbesondere die Wirkung der Lieblingsblume. Diese erhöht das Glücksgefühl um sagenhafte 200%. Neun bekannte Influencer nahmen sich dem Thema künstlerisch an und kreierten Lieblingsblumensträuße zu den Themen „Personality“, „Autumn Favorites“ und „Love & Friendship“.

Dass Blumengeschenke zu jedem Anlass gut ankommen, ist allseits bekannt. Bei dem Geschenk die Lieblingsblume des Empfängers zu wählen, zeugt dabei von besonderer Aufmerksamkeit und hat sogar deutliche, neurowissenschaftlich nachweisbare Einflüsse. Die Lieblingsblume lässt das Glücksgefühl um ganze 200% steigen. Im Moment der Übergabe nimmt diese so viel Betrachtungszeit in Anspruch, dass sie den Empfänger kurzzeitig alles um sich herum vergessen lässt. Bereits Bilder von Blumen sorgen für 20 Mal positivere Stimmung und bei echten ist dieser Effekt signifikant höher. So die Ergebnisse aus einer neurowissenschaftlichen Studie im Rahmen der Initiative „Lieblingsblume“ von Tollwasblumenmachen.de.

Vom 6. bis 19. Oktober können Interessierte die Favorite Flower Gallery in der Gipsstraße 11 in Berlin-Mitte besuchen und die positive Wirkung der Lieblingsblume selbst erleben. Am 8. Oktober kann dies sogar anhand von Eyetracking-Tests wissenschaftlich belegt werden.

Die floralen Lieblingsblume-Kunstwerke von Influencern wie Riccardo Simonetti, Vreni Frost sowie Denise und Desiree Kastull beweisen, wie unterschiedlich das Thema umgesetzt werden kann. Die Galerie eröffnet zunächst mit individuellen Lieblingsblumenbouquets unter dem Motto „Personality“. Darauf folgt „Autumn Favorites“ mit Fokus auf die favorisierten Herbstblumen der Influencer. Abschließend werden Sträuße zum Thema „Love & Friendship“ präsentiert, um eine persönliche Widmung für Freunde und Familie zu schaffen. Alle Lieblingsblumensträuße sind sowohl als Reproduktionen aus echten Blumen sowie als instagramtypische Fotografien exponiert. Die blumige Ausstellung lädt damit ein, den Glückseffekt von Blumenfotografien und ihren realen Vorbildern auf das Wohlbefinden zu testen.

Weitere Inspirationen und Informationen zur Lieblingsblume gibt es unter Tollwasblumenmachen.de, auf www.facebook.com/wasblumenmachen sowie auf www.instagram.com/tollwasblumenmachen.de. 

Die Bilder in hoher Auflösung finden Sie unter: http://bit.ly/2016-lieblingsblume

Pressekontakt:
Zucker.Kommunikation GmbH
Team Tollwasblumenmachen.de
Torstraße 107, 10119 Berlin
Fon: 030 / 247 587-0, Fax: 030 / 247 587-77
Mail: blumen@zucker-kommunikation.de
Web: www.zucker-kommunikation.de

Abdruck honorarfrei mit Angabe der Bildquelle „Tollwasblumenmachen.de“, Beleg erbeten.