Wenn Pflanzen keine Winterruhe brauchen – Amaryllis, Jasmin und der Drachenbaum im Skandi-Look

Wenn die kalte Jahreszeit den farbigen Herbst abgelöst hat, beginnt auch im eigenen Interieur eine neue Zeitrechnung. Blühende und grüne Zimmerpflanzen lassen sich von der Kälte vor dem zugeschneiten Fenster nicht beeindrucken und verbreiten Wärme in den eigenen vier Wänden. Das Trio aus blühender Amaryllis, rankendem Jasmin und exotischem Drachenbaum lädt in der Kombination mit natürlichen Materialien zur Gestaltung im skandinavischen Trend ein.

Das winterliche Ensemble aus Amaryllis, Jasmin und Drachenbaum stellt sich im Zusammenspiel blühender Farben und kletterndem Grün den kalten Tagen entgegen: Die herabhängenden Zweige des Jasmin mit den zarten, dunkelgrünen Blättchen und weißen Blüten machen dem kunstvollen Muster der Eiskristalle am Fenster Konkurrenz. Die opulenten Blüten der Amaryllis, die wegen ihrer exotischen Herkunft im Winter Hochsaison haben, bringen dank satten Farbtönen wie Rot, Orange oder Violett viel Wärme ins heimische Wohnzimmer. Perfekt dazu passt der Drachenbaum, der mit seinen Blättern in dekorativen Färbungen verschiedener Grüntönen oder sogar in Gelb und Rosa oder leicht goldenem Touch überrascht. Als inspirierendes Trio präsentieren sich die drei Zimmerpflanzen und setzen gemeinsam ein Zeichen gegen den winterlichen Stillstand.

Die imposanten Blüten der Amaryllis kommen auf einer schlichten Holzkommode im minimalistischen Design wundervoll zur Geltung. In kugelrunden Blumentöpfen drapiert, erscheinen die überdimensionalen Blumen wie von einem anderen Planeten. Auflockernd wirken dabei ausgewählte Vintage-Elemente aus der Natur, wie etwa ein dekorativer Turnbock aus Leder, der dank sportlicher Ausstrahlung für frischen Wind sorgt. Wenn aus der dicken Zwiebel der Amaryllis ein kräftiger Stiel zu wachsen beginnt und schließlich die große, farbige Blüte die Wohnung erhellt, sind Gedanken an Eis und Glätte wie weggefegt. Denn ihrem Namen macht die prächtige Exotin alle Ehre: Der Name „Amaryllis“ kommt aus dem Altgriechischem und bedeutet so viel wie „funkeln“. So sorgt sie auch im minimalistischen Interieur im skandinavischen Look für Farbakzente und strahlt über die Wintertristesse hinweg.

Der Jasmin verwandelt das winterliche Interieur in ein märchenhaftes Zuhause. Im aktuellen Trend der Hängepflanzen bezaubert der Winterblüher mit seinen feinen, weißen Blüten. Die Kombination aus natürlichen Materialien und elegant wachsender Winterpflanze fasziniert besonders mit dezenten Kordeln und naturbelassenen Körben oder im angesagten DIY-Look mit Makramees. So winden sich die anmutigen Zweige und die kleinen Blättchen um die Makramee-Kordel, wenn sie herauf- oder herabranken. Als lebendige Ergänzung zu dem filigranen Winterblüher ist auch die Dracaena eine echte Ansage an den Winterblues.

Als hochwachsende Zimmerpflanze mit kräftigen, palmenartigen Blättern fügt sich der Drachenbaum harmonisch in das moderne Interieur im minimalistischen Design ein. Gepaart mit Holz- und Lederstrukturen bringt er den skandinavischen Wohnstil auf das nächste Level. Die Blätter in Grün, Gelb oder dezentem Goldton haben eine starke luftreinigende Wirkung und sind damit die ideale Winterbegleitung. Gemeinsam mit der farbenfrohen Amaryllis und den filigranen Zweigen des Jasmins entsteht eine heimelige Wohlfühlatmosphäre in den eigenen vier Wänden.

Informationen und Pflegetipps zu Zimmerpflanzen gibt es unter Pflanzenfreude.de und auf www.facebook.com/diepflanzenfreude.

Pressekontakt:

 

Zucker.Kommunikation GmbH

Team Pflanzenfreude.de

Torstraße 107, 10119 Berlin

Fon: 030 / 247 587-0, Fax: 030 / 247 587-77

Mail: pflanzen@zucker-kommunikation.de

Web: www.zucker-kommunikation.de