Zimmerpflanzen überzeugend in Szene setzen: Gesellschaftliche Trends für die Erschließung neuer Käuferschichten nutzen

Umfangreiche Konsumentenkenntnis bildet die Basis für eine erfolgreiche Ansprache neuer Käuferschichten. Trendorientierte Verbraucher lassen sich mit einem inspirierenden Kommunikationsmix aus Events, PR, Content- und Influencer-Marketing für die Begrünung ihrer eigenen vier Wände begeistern.

Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Tendenzen wie dem steigendem Bewusstsein für Lebensqualität und Interieur-Design sind Zimmerpflanzen in den letzten Jahren in die Wahrnehmung neuer Konsumentenschichten gerückt. Grünpflanzen haben sich zum Ausdruck von persönlichem Stil und Trendbewusstsein entwickelt. Mit einer umfangreichen Konsumentenstudie auf Basis der so genannten Sinus-Milieus hat das Blumenbüro Holland 2016 die sogenannten „Individualistic Performer“ als neu zu erschließende Hauptzielgruppe identifiziert. Die leistungsorientierten Trendsetter zwischen 25 und 39 Jahren sind mit 10 Prozent Anteil an den Umsätzen verhaltene und stark selektive Pflanzenkäufer. Die trendbewusste Zielgruppe ist aber durchaus für die Begrünung ihrer geschmackvoll gestalteten Lebensumgebung zu begeistern, wenn sie auf die passende Art und Weise angesprochen wird. 

Mit einer Reihe von Kommunikationskampagnen griff das Blumenbüro Holland im vergangenen Jahr die veränderten Verbrauchertrends auf, um Zimmerpflanzen noch stärker im Bewusstsein der jungen, einkommensstarken und konsumfreudigen Käuferschicht zu verankern. Als entscheidend für die Überzeugung der qualitätsbewussten Gesellschaftsgruppe identifizierte das Blumenbüro die Inspiration durch hochwertig produziertes Bildmaterial, das Zimmerpflanzen in einem modernen, Lifestyle orientierten Look in Szene setzt. Mit entsprechend aufwändigen Fotoproduktionen bedient das Blumenbüro die gewachsene Nachfrage der Medien nach einer trendbewussten Inszenierung von Zimmerpflanzen im Kontext attraktiver Interieur-Designs. Bei der aufwändigen Umsetzung der Marketing-Kommunikation griff das Blumenbüro vier Gestaltungstrends auf, die es in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Trendforschungsbüro Nijman + van Haaster entwickelt hatte: „Connect the Story“, „Reconsider Space“, „The World Beyond“ und „More is More“. 

Auf diesen frischen Interieur-Trends basierend erzielte die aufwändig präsentierte Kampagne „Zimmerpflanze des Monats“ das ganze Jahr über eine kontinuierlich hohe Medienresonanz in auflagenstarken Publikumsmedien wie Schöner Wohnen, H.O.M.E. und Wohnidee, die der Zielgruppe als Anregung zu ihrer Wohnraumgestaltung dienen. Insgesamt erzielte das Blumenbüro Holland im letzten Jahr für Zimmerpflanzen 
2,4 Milliarden Medienkontakte.

Events und hochwertiges Content Marketing setzen Zimmerpflanzen in Szene

In der anspruchsvollen, digital-vernetzten Zielgruppe sind Internet und soziale Medien maßgeblich für die Verbreitung neuer Trends und Inspirationen. Als zentrale Inspirations- und Informationsquelle präsentiert die Website Pflanzenfreude.de Zimmerpflanzen mit zeitgemäß aufgemachten Gestaltungs- und Pflegetipps. Mit ihrer zielgruppengerechten Bildsprache und täglichen Social-Media-Aktivitäten sorgte die Initiative auf ihren Profilen für die passgenaue Ansprache der „Individualistic Performer“ in den reichweitenstärksten Netzwerken: Facebook (87.000 Fans), Instagram (4.200 Abonnenten), Pinterest (1.600 Abonnenten) und Twitter (1.250 Follower). 

Die speziell auf die Ansprache von Männern zugeschnittene Kampagne „Vitamin P“ etablierte Zimmerpflanzen gezielt in der Wahrnehmung junger, männlicher  Großstadtbewohner, für die Pflanzen bislang eine untergeordnete Rolle spielten. Im zentralen Kampagnen-Video räumten drei hippe Großstadtbewohner mit Rollenklischees auf und überzeugten das männliche Zielpublikum, dass es mit Zimmerpflanzen als dekorationsbewusster Trendsetter Eindruck machen kann. Das Video fand starke Verbreitung im Internet und erzielte bis heute 182.000 Aufrufe auf YouTube. Mit einem Pop-up Store setzte die Kampagne zusätzliche Akzente in der Marketing-Kommunikation. In Berlin und Hamburg konnten Großstadtmänner in dem „Men’s Shop“ pflegeleichte Zimmerpflanzen in Kombination mit Pflanzenberatung und Gestaltungstrends, angesagtem Interieur-Design, technischen Gadgets und Bart-Styling erleben.

Die für die „Individualistic Perfomer“ entscheidenden Meinungsbildner band das Blumenbüro Holland durch Kooperationen in die Kampagnen ein und erzielte damit zusätzliche Reichweiten. Einflussreiche Blogger wie unter anderem Vreni Frost von Neverever und das Team von Wohnklamotte arrangierten die „Zimmerpflanze des Monats“ in ihrem persönlichen Stil und ihrer Bildsprache auf den eigenen Kanälen. Durch diese Kooperationen setzte das Blumenbüro Holland Zimmerpflanzen als begehrenswerte Lifestyle-Accessoires in Szene und erzielte damit allein rund 700.000 Zielgruppenkontakte. Für das laufende Jahr 2017 hat die Erzeugerorganisation die vier neuen Gestaltungstrends „Energise“, „Equalise“, „Harmonise“ und „Rebel“ identifiziert und wird seine erfolgreiche Kampagne Zimmerpflanze des Monats fortsetzen.

Zimmerpflanze des Monats Januar 2016
Download image