Im Mai steht die Pfingstrose auf der Blumenagenda

Keine Blume veranschaulicht so sehr die Blütenfülle des Monats Mai wie die Pfingstrose.  Die Pfingstrose ist auch unter dem Namen Päonie bekannt. Ihre Knospen sind Kugeln aus geballter Energie, die sich in kürzester Zeit öffnen und köstlich duften. Ungefüllte Pfingstrosen zeigen dann ihr märchenhaftes Herz, während Sorten mit gefüllten Blüten einen dichten Wuschelkopf aus weichen Blütenblättern bilden. Die Blüten können einen Durchmesser von 15–18 cm haben und werden hauptsächlich in Weiß, verschiedenen Rosatönen und in Bordeauxrot angeboten. Sie blühen im Mai und Juni und geben einen romantischen Vorgeschmack auf den Sommer. 

Herkunt 
Pioenroos staat in mei op de Bloemenagenda
Pfingstrosen stammen ursprünglich aus China und kamen etwa 1785 nach Europa. Die Pfingstrosen bilden eine eigene Familie (Paeoniaceae) mit der einen Gattung Paeonia, der Pfingstrose. Trotz dieses Namens besteht keine Verwandtschaft mit der Rose. 

Sortimentsauswahl
Die Auswahl an Pfingstrosen ist groß, es gibt Hunderte Sorten. Neben Weiß, Rosa und Bordeaux sind auch Blüten in Flieder, Lachs (diese ist als Pendant zu „Living Coral“, der Pantone-Farbe des Jahres 2019, besonders beliebt), Zartgelb und Rot erhältlich. Die Form der Blüten kann von gefüllt und halbgefüllte über einfach bis anemonenblütig variieren. Viele Pfingstrosen haben einen sehr intensiven süßen Duft, was die Blumen noch attraktiver macht. Spektakulär ist jedes Mal die Metamorphose der etwa 3 cm großen kugeligen Knospe zu einer Blüte mit einem Durchmesser von 15 cm.

Darauf sollten Sie beim Kauf von Päonien achten

  • Achten Sie darauf, ob die Stiele unverzweigt (große Blüte) oder verzweigt (mehr Blüten) und gerade gewachsen sind.
  • Die Reife der Knospe ist entscheidend, damit die Blüte sich in der Vase entfalten kann. Der richtige Reifegrad hängt von der Sorte ab.  Einige Sorten werden in sehr frühem Entwicklungsstadium angeboten, andere müssen bereits etwas Farbe zeigen, damit ein Aufblühen garantiert werden kann. Ein ideales Stadium ist erreicht, wenn die Knospe nicht mehr ganz fest ist und sich die Blütenblätter etwas voneinander lösen. Pfingstrosenknospen, die zu unreif sind (Trommelstöcke), werden sich nicht öffnen. 
  • Die Blüten müssen frei von Schädlingen und Krankheiten sein. Die Produzenten behandeln die Blumen, um die Haltbarkeit zu verbessern. Das Einzige, worunter Pfingstrosen leiden, ist ihre Anfälligkeit für Botrytis, was an Flecken auf Blüten oder Blättern zu erkennen ist. 
  • Wenn Pfingstrosen sich im Knospenstadium befinden, geben sie Nektar ab – wahrscheinlich, um die Deck- und Blütenblätter in der letzten Phase des kräftigen Wachstums zusammenzukleben und sie geschlossen zu halten. Auf diese Weise schützen sie in der freien Natur ihre Fortpflanzungsorgane bis diese reif sind für die Romanze von Blume und Biene. 

Pflegetipps für Profis 
Verwenden Sie gründlich gereinigte Vasen oder Eimer, lagern Sie die Pfingstrosen kühl und in etwas Wasser mit Schnittblumennahrung für Zwiebelblumen. Achten Sie darauf, dass die Blüten nicht durch hohe Luftfeuchtigkeit (RH) oder Kondensation, die bei Temperaturschwankungen auftreten kann, feucht werden. Dies fördert Botrytis, einen Pilzbefall, der den Zierwert der Blüte schnell mindern kann. Bei Pfingstrosen ist dies an kleinen braunen Flecken auf den Blüten oder Blättern zu erkennen. 

Präsentationstipps für Profis 
Pfingstrosen sind saisonale Blumen. Stellen Sie diese gut sichtbar und nicht zu hoch auf, damit die Kunden sie von oben betrachten können. Eine Sortierung nach Farben entfaltet eine stärkere Wirkung als eine Farbmischung. 

Pflegetipps für Konsumenten

  • Eine saubere Vase verwenden und Schnittblumennahrung ins Vasenwasser geben.
  • Mit einem scharfen Messer etwa 3-5 cm des Stiels abschneiden und die unteren Blätter entfernen, die sich im Wasser befinden würden.
  • Wenn der Blütennektar die Knospen fest zusammenhält, vorsichtig lauwarmes Wasser darüber laufen lassen. So wird die klebrige Schicht aufgelöst und die Blüten können sich leichter öffnen.
  • Pfingstrosen nicht in den Durchzug, direkt in die Sonne, neben eine Heizung oder eine Obstschale stellen. 

 

Inspiration und Information
Von jeder Blume auf der Blumenagenda wurden inspirierende Fotos gemacht, die sich an den aktuellen Trends für die Grüne Branche, den Groenbranche Trends 2019, orientieren. Diese Trends übertragen die neuesten Konsumententrends speziell auf den grünen Sektor – und das für Haus und Garten. 

Im Mai 2019 steht die Pfingstrose auf der Blumenagenda
Diese Inspirationsbilder können Sie kostenlos downloaden und unter Angabe der Quelle Tollwasblumenmachen.de für Ihre Zwecke verwenden.

Im Mai steht die Pfingstrose auf der Blumenagenda
Download image