Sonnenblume Zimmerpflanze des Monats Juni 2019

Die Geschichte der Sonnenblume 
Die Sonnenblume wächst als Zimmerpflanze nicht so hoch wie die Gartenblume, aber sie hat auch diese einzigartigen, fröhlichen, leuchtend gelben Blüten und das dunkle Herz einer echten Sonnenblume mit den schönen dunkelgrünen Blättern darunter. Sie ist die perfekte Gesellschaft auf einer Kommode, dem (Garten-)Tisch, dem Arbeitstisch oder wo auch immer man im Haus eine sommerliche Stimmung verbreiten möchte. Ein paar dieser Pflanzen - in einem Kasten oder in einer Gruppe zusammengestellt - vermitteln uns das Gefühl eines blühenden Feldes. Ein Hauch Lila oder Violett passt dazu, um das ganze Gelb optisch etwas abzukühlen.

Herkunft 
Die Sonnenblume (ihr botanischer Name lautet Helianthus) wächst in Nord- und Südamerika, aber sie gedeiht auch ausgezeichnet in Europa und anderen Gebieten mit gemäßigten Klimabedingungen. Es ist eine einjährige Pflanze mit enormer Wuchskraft. Aus einem Sonnenblumenkern kann in wenigen Monaten eine prächtige gelbe Sonnenblume heranwachsen. 

Sortimentsauswahl Sonnenblume
Sonnenblumen sind vor allem als Gartenpflanzen bekannt: ein hochgewachsener Stängel mit einer enormen Blüte darauf. Die im Topf angebotenen Pflanzen sind kompakter und wurden so gezüchtet, dass sie keinen Blütenstaub abgeben. So bleibt das Herz der Blüte schön dunkel und bildet einen hübschen Kontrast zu den gelben Blütenblättern. Die Sonnenblumen, wie Vincent van Gogh sie malte, bestehen aus gelben Zungenblüten, die ein dunkles Herz umgeben, und sind die am häufigsten angebotenen Schnittblumen und Topfpflanzen im Handel. Aber es gibt auch Topf-Sonnenblumen mit einem gelben oder braunen Herzen oder mit zitronengelben, orangefarbenen oder roten Zungenblüten. Schöne Sortennamen wie Sunsation oder Funshine sind daher auch äußerst passend ausgewählt. 

Worauf Sie beim Kauf von Sonnenblumen achten sollten  

  • Bei den Topf-Sonnenblumen ist das Verhältnis von Topfgröße, der Anzahl der Pflanzen pro Topf, die Menge der Knospen pro Stiel, die Höhe und die Reife der Pflanze zu beachten. 
  • Achten Sie auch darauf, dass die Stiele gesund und kräftig sind und der Topfballen ausreichend feucht ist: schlappende Blätter sind ein schlechtes Zeichen. 
  • Sonnenblumen sind anfällig für Blattläuse, Minierfliegen oder Schnecken. Auch der Schimmelpilz Botrytis kann Blatt, Stängel und Blüte befallen und wirkt sich negativ auf den Zierwert aus. 

Pflegetipps für Konsumenten

  • Die Sonnenblume liebt - wie der Name schon sagt - die Sonne und kann viel Licht vertragen. 
  • Die Pflanze braucht viel Wasser, der Wurzelballen kann immer etwas feucht sein. 
  • Bei mehrblütigen Sonnenblumen können verwelkte Blüten einfach entfernt werden, dann haben neue Knospen mehr Platz. 
  • Einmal in der Woche hält ein wenig Dünger die Blüte gut in Form.

Verkaufs- und Präsentationstipps Sonnenblume
Halten Sie die Präsentation kühl und frisch: nicht Van Gogh, sondern modern und trendy, mit viereckigen Kästen in Reihen und in verschiedenen Höhen. Kombinieren Sie die Trendfarben Rosa und Violett und achten Sie darauf, dass die Pflanzen nicht zu hoch stehen, damit man in das schöne Herz der Blüten blicken kann. 

Bilder von der Sonnenblume
Sie können die folgenden Bilder kostenlos downloaden und mit der Quellenangabe Pflanzenfreude.de verwenden.

Poster Sonnenblume
Über untenstehenden Links können Sie die Poster downloaden.

Poster Sonnenblume A3

Poster Sonnenblume A1

Sonnenblume Zimmerpflanze des Monats Juni 2019
Download image