Interieur- und Garten- Trend Punk Rebooted

Die Style-Trends des Blumenbüros Holland für das Jahr 2018 heißen Re-assemble, Romance 3.0 und Punk Rebooted. Mit letzterem erlebt der Punk der 70er Jahre eine moderne Neuauflage und zieht als industriell interpretiere Stilrichtung im Zuhause und gewollte Wildnis im Garten ein.

Basierend auf den gesellschaftlichen Strömungen in Politik, Soziologie und Technologie entwickelt das Trendforschungsbüro Nijman + van Haaster zusammen mit dem Blumenbüro Holland jährlich Gestaltungstrends. Im Jahr 2018 heißen diese Re-assemble, Romance 3.0 und Punk Rebooted.

Laut Trendforscherin Aafje Nijman prägen die unübersichtlichen Machtverhältnisse zwischen Regierungen, Medien, Großkonzernen und Online-Plattformen unseren Zeitgeist. Ähnlich zur Punk-Bewegung der 70er Jahre erlebt die heutige Gesellschaft eine rebellische Grundhaltung, mittels kreativer Protestformen werden die vorherrschenden Machtstrukturen infrage gestellt. Der Style-Trend Punk Rebooted basiert auf diesem rebellischen Grundgefühl als Gegenreflex zu einer zunehmenden Überregulierung vieler Lebensbereiche.

Die Neuauflage des Punks steht ganz im Zeichen eines industriell-anmutenden Interieurs. Robuste Materialien wie Metall, Beton oder Plastik symbolisieren die Härte und „Edgy-ness“ des Trends. Bestehende Regeln gelten nicht und so wird aus einer Blechtonne ein Pflanzgefäß und ein Regal entsteht aus Metallgittern. Die Farbe Schwarz bestimmt die Gestaltung, leuchtendes Rot akzentuiert den Look als Signalfarbe. Rebellion und Unangepasstheit kommen auch durch Zacken und spitze Formen zum Ausdruck. Ehemalige Luxusmaterialien wie Marmor, Messing, hochwertige Holzmaserungen oder Edelsteinoptiken werden zweckentfremdet und im neuen Kontext auf gewöhnliche Materialien wie Kunststoff oder Emaille gedruckt. 

Blumen und Pflanzen finden in spitzen und gezackten Formen Ausdruck im Trend Punk Rebooted. Maßgeblich sind rote Gladiolen, die wie ein Schwert anmuten. Auch Anthurien und die Bromelien-Sorte Guzmania nehmen die Trendfarbe Rot auf. Der für den Trend maßgebliche Grundton Schwarz wird von dunklen Calla und Tulpen repräsentiert, Pfeilblätter und Kakteen symbolisieren die Stilrichtung dank charakteristischer, spitzer Form und Stacheln. „Auch der Bonsai passt zu Punk Rebooted, denn er wird bewusst klein gehalten und steht so symbolisch für das Gefühl der Machtlosigkeit, das die aktuelle Zeitströmung kennzeichnet“, so Floral Artist Jil Berner. Der Garten im Punk-Trend wird gewissermaßen den Regeln der Natur überlassen und wild gestaltet, etwa mit Gräsern, Senecio Cruentus, Violen oder Rhipsalis. „Das Silberkörbchen passt auch ins Szenario, da es an Stacheldraht erinnert und so eine tolle Reminiszenz an den Punk-Trend ergibt“, so Berner weiter.

Konsumentenmedien werden vom Blumenbüro durch DIYs an den Trend herangeführt. Ein Alltagsgegenstand, etwa eine Konservendose, kann mit einfach Mitteln bearbeitet werden, um den Trend typisch-roughen Look zu erhalten. Im Rahmen von Themenmailings wird das Werkstück inklusive Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie hochwertig produziertem Bildmaterial Redakteuren und Influencern zur Verfügung gestellt.

Informationen und Bildmaterial zum Trend Re-assemble finden Sie hier, zum Trend Romance 3.0 geht es hier.