Interieur- und Garten-Trend Romance 3.0

In Zusammenarbeit mit dem niederländischen Trendforschungsbüro Nijman + van Haaster hat das Blumenbüro Holland drei wegweisende Style-Trends für das Jahr 2018 identifiziert: Re-assemble, Punk Rebooted und Romance 3.0. Mit Romance 3.0 erfährt der barocke Romantik-Stil ein Revival, der stellvertretend für Überfluss und Konsumverhalten der westlichen Gesellschaften steht.

Re-assemble, Punk Rebooted und Romance 3.0 sind die Trends für das Jahr 2018. In Zusammenarbeit mit dem niederländischen Trendforschungsbüro Nijman + van Haaster entwickelte das Blumenbüro die drei Stilrichtung basierend auf gesellschaftlichen Strömungen in Politik, Soziologie und Technologie. 

Der Trend Romance 3.0 strotzt geradezu vor barock anmutender Opulenz. Als Ausgangspunkt nimmt er den relativ hohen Lebensstandard der westlichen Gesellschaft und das damit einhergehende ungezügelte Lebensgefühl. Orientiert an Vorbildern aus Film, Fernsehen und Internet gönnen sich die Menschen öfter etwas. Stellvertretend für den Konsumwahn stehen Wochenenden in der eigentlich unerreichbar teuren Designer-Ferienwohnung oder sogenannte Freakshakes, drapiert mit Eis, Sahne, Gebäck, Soße und Streuseln. Solche Momente des Genuss- und Glamour-Lebens teilen sie auf Social Media mit Freunden und Followern und strahlen dabei ein durchweg gesättigtes Lebensgefühl aus: „Mir geht es gut!“. 

Der allgemeine Wohlstand lässt sich für Interieur und Garten in eine extravagante Gestaltung mit viel Überfluss übersetzten – getreu dem Motto „Je mehr, desto besser“. Hochwertige Edelmaterialien wie Marmor, Samt, Kupfer, Keramik oder Leder herrschen vor und werden mit reichhaltigen und schweren Farben wie Violett, Altrosa, Petrol, Schwarz oder Gold kombiniert. Verspielte Details wie Stickereien, Drucke, Perforierungen oder Malereien und florale Muster sorgen für den romantischen Touch und geben der Gestaltung eine Tiefe. Voluminöse und ausladende Formen tragen einmal mehr zum opulenten Look and Feel des Trends bei. 

Blumen und Pflanzen stehen bei Romance 3.0 im Mittelpunkt der Gestaltung und erwecken den Anschein, als wäre das gesamte Raumkonzept nach ihnen ausgerichtet. Klassische Blumen mit voluminösen Blüten wie Tulpen, Lilien, Amaryllis, Freesien und Hortensien stehen repräsentativ für den Überfluss, der dem Trend zugrunde liegt. „Die klassische rote Rose darf im Romance-Trend natürlich nicht fehlen“, meint Blumenkünstlerin und Stilexpertin Jil Berner. Üppige Blühpflanzen wie Begonien oder die tropische Medinilla erleben mit Romance 3.0 ihr Revival. Als Grünpflanze bringt die Calathea mit ihren filigranen Zeichnungen der zweifarbigen Blätter das für den Trend maßgebliche Violett in den Raum. Im Garten finden sich ebenfalls viele voluminöse Blüten, etwa von Kamelien, Christrosen, Purpurglöckchen oder Violen, die reichlich eingesetzt werden. Der Buchsbaum verkörpert durch seine runde Form den Trend geradezu. Um das grüne Element ins Zentrum der Betrachtung zu bringen, wird er in goldfarbene Gefäße oder Marmor-Töpfe gepflanzt. Dabei darf gern auf klassische, runde Formen, Ornamente oder Goldränder zurückgegriffen werden, um Garten, Terrasse und Balkon einen glamourösen Gesamteindruck zu verleihen.

Auch Konsumenten können Romance 3.0 mit wenigen Handgriffen mit dem floralen Kronleuchter-DIY umsetzen. Um Kunden anzuregen, den Trend auch in ihren eigenen vier Wänden umzusetzen, entwickelte das Blumenbüro ein romantisches Werkstück mit Blumen, das dank samtener Velourbänder und Glaskristallen den Reichtum von Romance 3.0 widerspiegelt. Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Bildmaterial zu allen drei Trends werden Redakteuren und Influencern das ganze Jahr über zur Verfügung gestellt.

Informationen und Bildmaterial zum Trend Re-assemble finden Sie hier, zum Trend Punk Rebooted geht es hier.